Fachgruppe Finanzpsychologie

- ein Thema für Psychologen aller Fachrichtungen

Finanzpsychologie - Was ist das?

Finanzpsychologie beschäftigt sich mit dem psychischen Erleben und dem Verhalten von Menschen im Zusammenhang mit Finanzentscheidungen. Dazu zählen insbesondere die Wahrnehmung und Verarbeitung von Informationen zum Geschehen an den Geldmärkten und der Ablauf und die Einflussgrößen der Entscheidungsprozesse. Zum Arbeitsgebiet dieser relativ jungen Teildisziplin der Psychologie gehören auch das Verhalten von Menschen in Veränderungsprozessen mit finanziellen Auswirkungen und das emotionale Erleben von Situation, in denen Finanzentscheidungen eine Rolle spielen.

Fachgruppe für Finanzpsychologie - Wer ist das?

Die Fachgruppe Finanzpsychologie startete 2007 mit ihrem ersten Treffen, seitdem finden regelmäßige Termine statt. Es ist ein interdisziplinärer Austausch, von sowohl Finanz- und Wirtschaftspsychologen, als auch mit Psychologen anderer Arbeitsbereiche, wie Psychotherapie, Familien- & Paarberatung, Schulpsychologie oder Interessenten aus anderen Disziplinen und Gäste.

Derzeit leitet Diplom-Psychologin Monika Müller, Mitglied des BDP, Master Certified Coach (ICF) und seit 1999 Geschäftsleiterin von FCM Finanz Coaching die Fachgruppe für Finanzpsychologie.

Wann findet die Fachgruppe statt?

Die Treffen der Fachgruppe finden 3-4 mal im Jahr in Wiesbaden statt. Informieren Sie sich doch gleich auf www.fcm-coaching.de unter FCM Portfolio / Veranstaltungen oder unter Termine über den nächsten Termin.

Welche Ziele verfolgt die Fachgruppe?

- gemeinsam diskutieren und voneinander lernen
- neue Impulse setzen und Menschen interdisziplinär vernetzen

- Finanzpsychologie als Berufsfeld in Deutschland etablieren

Kontakt

###CONTENT_RIGHT###